Liebes Tagefluch..

Heute war ich wieder mal sehr im Stress. Mögen sich meine Kollegen alle an den Krawatten respektive Handtaschengurten erhängen.

Das Thema ist Bürokrieg. Die Kunst des Schreibtuscheguerillas.

Jeder hat welche oder wird Kollegen irgendeiner Art kennen, denen man einfach eins auswischen möchte. Da ich mich als bildendes Element sehe, anbei ein paar Anregungen. Das Ziel ist es zu schaden ohne Schaden!!

 

Mailadresse des Kollegen auf „speziellen“ Seiten im Internet verwenden.

Tackernadeln im Tacker voneinander trennen.

Papierstau provozieren mit kleinen Tesastuecken irgendwo im Druckpapierstapel.

Ein Tropfen Oel auf den Mauslaser.

Kreativer:

Regelmaessig eine Taste der Tastatur austauschen. Zb immer gegen ein a wie ars…

Einmal pro woche ein leeres postit an den bildschirm pappen. Alternativ- zahl draufschreiben zb 35. Dann 34 usw. Protipp ueberspring mal eine Zahl. Die null auslassen und einfach aufhoeren.

Eine bueroklammer auf den tisch legen. Am naechsten tag 2. Dann 3 usw.. Noch besser natuerlich falls es die moeglichkeit zur zusendung anonymer Hauspost gibt.

Dieser Artikel wird weiter gepflegt werden, denn Sie haben es so gewollt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s