Beschwörung des Schwarzen Mondes

Hiermit breche ich abermals mein Schweigen…

und veröffentliche nunmehr die Anrufung des Schwarzen Mondes in der Gestalt der Göttin der Schlachtfelder und des Krieges

MORRIGAN

Vorbereitung:

Personen: Ein Hohepriester, eine Hohepriesterin, wenn möglich einige Akolythen
Räucherung: Styrax, Kampfer, Mädesüß, Ysop, Myrrhe, Eisenkraut
Ritualbekleidung: schwarze Robe, ev. Silberkrone für HP und HPN
Attribute: Schwert für die Hohepriesterin, Arthame für den Hohepriester, Stäbe (in den jeweiligen Elementzuordnungen) für 4 Akolythen

Ritualablauf:

Nach Reinigung und Bereitung des Tempels (bleibt jedem nach seiner Systematik überlassen), Einstimmung und meditative Versenkung der Praktizierenden (ev. dem Anlass entsprechende Ritualmusik) beginnt der Hohepriester mit der Invokation der MORRIGAN über die Hohepriesterin:


Teil I

Ich beschwöre Dich und rufe nach Dir, Mächtige Mutter des dunklen Mondes, Hüterin der Geheimnisse, Herrin der Hunde und des Drachens, die Du an Kreuzwegen wachst und den Schlaf der Schwachen mit Alpträumen peinigst, den Standhaften aber erscheinst in vielerlei Gestalt- Nach Norden gewandt stehen wir, ins blinde Dunkel der Mitternacht rufe ich Deinen Alten Namen:

MORRIGAN – MORRIGAN – MORRIGAN

Herrin des Schlachtfeldes, Großer Rabe, öffne Deinen Schleier und laß uns eintreten ins dunkle Reich Deiner Weisheit und enthülle Dein verborgenes Antlitz

MORRIGAN

grausame Herrin des Vierten Gesichts, komm herab und sprich durch den Mund Deiner Priesterin


Teil II

In HENOCHISCH

henochischer Text

Dieser Teil wird von der Priesterin gesprochen um die entsprechende Vereinigung mir dem Prinzip der MORRIGAN herbeizuführen (Voraussetzung ist allerdings auch die Kenntnis der Intonation der henochischen Anrufung). Alternativ dazu besteht auch die Möglichkeit der Intonation durch den Hohepriester, um damit die Fokussierung der magischen Energie auf die Hohepriesterin zu leiten und die gewünschte Besessenheit herbeizuführen.


Warnung!

Ich weise aber hier darauf hin, dass jedwede magische Praxis mit Gefahren für die Psyche der Ausführenden verbunden ist und überlasse jedem Praktizierenden selbst die Entscheidung darüber.

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Magier oder Alchimisten.

Nichts ist wahr, alles ist erlaubt

Frater Trismegistos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s